Dungeon World Dienstag

Oh sieh mal, ein Schiff im Eis

Teil 2

Torolf und Ferondal laufen in eine magische Falle und kokeln sich dabei Augenbrauen und Rocksäume an. Währenddessen untersucht Mab die Kapitänskajüte und findet dort ein altes Logbuch. Enttäuscht übergibt sie es Torolf, der darin die Frachtpapiere erkennt und ein legendäres magisches Instrument darauf entdeckt, dessen Existenz für einen Mythos gehalten wird. Das muss die Ursache des sich ausbreitenden magischen Eises sein und das sich stetig weiter ausdehnen und alles verschlingen wird, sollte es nicht aufgehalten werden.
Mab macht eine Schwachstelle im Eispanzer aus und mit hilfe der Feuerfalle aus dem ersten Zimmer schmilzt Ferondal einen Tunnel hindurch. Drinnen werden sie direkt von einem Fischmorph mit Tentakeln in einen Kampf verwickelt und Torolf bricht den Zauber indem er die epische … bespielt.
Das Biest mit den sechs Beinen erwacht aus seinem Schlaf und wird von Mab aus seinen Fesseln befreit. Es stürmt ohne zu Zögern an Deck und stürzt sich in die Fluten, auf dem Weg in seine Heimat.
Während die drei noch diskutieren wie es weitergehen soll wirft Magenwald die Maschine wieder an und Mab ist gezwungen Mr Zurkon zu rufen, um für die nötige Kühlung des Mechanismus zu sorgen.

Comments

NoMonkey eenara

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.